Gedenktag des Königs Heinrichs I.

Ort
Stiftskirche St. Servatii, Schlossberg, 06484 Quedlinburg

Veranstalter
Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg

Termine
Sa, 02.07.2022, 18:00 Uhr

Die Stiftskirche in Quedlinburg ist die Grabstätte vieler prominenter Persönlichkeiten des Mittelalters. Epitaphe weisen darauf hin. Zwei Gräber aber sind offen: In einem der Sarkophag der Königin Mathilde (gestorben 968), im anderen ein zerbrochener Sarkophag – dies ist das Grab König Heinrichs. Er starb am 2. Juli 936 in Memleben und wurde in der Quedlinburger Stiftskirche beigesetzt, so wie er es verfügt hatte. Seitdem ist die Kirche Gedenkort für diesen Herrscher im ostfränkischen Reich, der als einer der Initiatoren der Bildung eines deutschen Reiches in Europa gilt. In vergangenen Zeiten wurde seine Bedeutung sogar als einzigartig für die Entstehung Deutschlands herausgestrichen.

In alter Tradition wird zu seinem Todestag an seinem Grab eine Gedenkandacht gehalten. In diesem Jahr, in dem wir in erschreckender Weise erleben, wie Machtausübung zu Krieg und Elend führt, steht das Gedenken umso mehr unter dem Motto: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Ps. 34)

Sie sind herzlich eingeladen, an diesem Gedenktag am Abend in die Stiftskirche zu kommen.