Johanniskapelle

Johanniskapelle, Quedlinburger Süderstadt, Stresemannstraße

Die Kapelle ist romanischen Ursprungs. Die Bauzeit fällt in das 12. Jahrhundert. Bedeutung erlangte sie mit der Gründung einer Hospitalstiftung Anfang des 13.Jh. Sie gehört somit zu dem ältesten Sakralbauten im heutigen Stadtgebiet von Quedlinburg.
Die Gestaltung des Innenraumes geht auf einen barocken Umbau im Jahre 1704 zurück.

Besonderheiten der Ausstattung sind; zwei Glocken aus dem Anfang des 13.Jh. (die ältesten der Stadt), der barocke Kanzelaltar und eine mit Himmelsdarstellung bemalte Holztonnendecke.

Die Kapelle ist in jüngster Zeit umfassend restauriert worden. Sie ist die Kirche der Süderstadt in der Evangelischen Kirchengemeinde. Die Kapelle verfügt über eine Bankheizung und bietet ca. 50 Besuchern Platz. Um das Gemeindeleben kümmert sich hier in besonderer Weise der Johannis-Freundeskreis, der sich über Interessenten an einer kontinuierlichen Mitarbeit freut.

Eine Orgel für die Johanniskapelle

Wir möchten für die Johanniskapelle eine transportable Pfeifenorgel anschaffen - eine sogenannte Truhenorgel. Da das derzeitige Instrument, das wir in der Johanniskapelle nutzen - ein in die Jahre gekommenes Digitialpiano - leider oft nicht mehr die Töne spielt, die wir benötigen, bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung. Eine Truhenorgel ist flexibel einsetzbar und kann auch von Klavierspielern bedient werden. Auch für die oratorischen Aufführungen des Oratorienchores, beispielsweise das Weihnachtsoratorium, wäre dieses Instrument eine wichtige Unterstützung, da wir derzeit ein derartiges Instrument immer erst ausleihen müssen. Der Kostenrahmen bewegt sich zwischen 12.000 - 25.000 € - je nachdem, ob wir ein gebrauchtes oder neuwertiges Instrument in der Johanniskapelle nutzen wollen.

Spendenstand: 3.020 € (09.11.2020)
Ihre Spende können Sie im Gemeindebüro einzahlen oder auf folgendes Spendenkonto überweisen:

Kreiskirchenamt Harz-Börde IBAN: DE96 8105 2000 0311 0533 00
BIC: NOLA DE 21 HRZ Verwendungszweck: Spende Truhenorgel + Ihre Anschrift (für die Zustellung der Spendenbescheinigung).

Johanniskapelle:
„Pilger auf dem Jakobsweg“
Bitte melden Sie sich in den offenen Kirchen sowie im Gemeindebüro.
Dort erhalten Sie Ihren Stempel.

Pfarrer C. Carstens
ccrstnskrchnkrs-hlbrstdtd
Schlossberg 9
Tel. 03946 / 90 19 07 8
Fax 03946 / 90 19 07 9

Termine